Galerie Gisèle Linder

Werner von Mutzenbecher

Ausstellung

Werner von Mutzenbecher lotet die Beziehung zwischen Format, Figur und Grund auf spannende Weise aus. Er arbeitet mit bildrandparallelen Spiegelungen und versetzt die Komposition durch Diagonalen in Bewegung. Seine Farbgebilde erscheinen auf einem subtilen Raster aus Bleistiftlinien. In ruhiger Symmetrie oder durch ein Wechselverhältnis ungleicher Werte in Bewegung gesetzt, werden sie zum energetischen Gegenüber, das Sehen und Denken zur sinnlichen Einheit verschmilzt.

Information

© WERNER VON MUTZENBECHER: turn around D. Acryl auf Baumwolle, 2018, 100x100 cm

Ein-/Ausklappen